Browsing Category

Albanien 🇦🇱

Währung: Lek
Hauptstadt: Tirana

Alkohol: Rakia

Besonderheiten:

  • Das Land der verrĂĽcktesten Autofahrer der Welt
  • Der Mercedes wird als Gottheit verehrt. Niemand fährt ein anderes Auto
  • Auch Skanderbeg wird als Gott verehrt. Der einzige Nationalheld ist ĂĽberall präsent
  • Sehr gĂĽnstiges Land
  • Extrem gastfreundliches Land (Platz 2 nach Iran)
  • Die StraĂźen sind komplett kaputt
  • Ăśberall gibt es gĂĽnstigen uns extrem leckeren Espresso
  • Das Land ist ĂĽbersäht mit Bunkern
  • Das Land hat spĂĽrbaren Einfluss aus dem Balkan, Italien, Griechenland und der TĂĽrkei


Sprache

Mit Italienisch kommt man weit. Aber wir lernen ein paar Begriffe mit Google auf Albanisch, die uns ein paar Sympathiepunkte bringen sollen:

  • Guten Tag – mirĂ«dita
  • Hallo – pĂ«rshĂ«ndetje
  • Danke – falĂ«menderint
  • Wie geht es dir? – si jeni
  • Entschuldigung – justifikim
  • TschĂĽss – mirupafshim
  • Prost – gesua

Währung

Überall im Land gibt es ebenfalls viele Exchange Läden. Die offizielle Währung ist der Lek mit einem Kurst von etwa 132:1 zum Euro (Stand August 2017). Jedoch wird auch häufig der Euro selbst als Zahlungsmittel akzeptiert. In den Wechselstuben kann jederzeit die andere Währung erhalten werden und der Euro ist nicht so stark von der Inflation betroffen wie der Lek.


Die Albaner sagen, dass die Religion der Albaner Albanisch ist


Albanien?!? Was wollt ihr denn dort? Da sind doch nur Mafia und Terroristen!? Und Blutrache haben die da auch noch, richtig?!

– Leute


So oder ähnlich sahen die Reaktionen vieler Freunde oder Kollegen auf das diesjährige Reiseziel von Chris, Uwe und mir aus, nachdem wir gemeinsam die vergangenen Jahre Schottland und Island bereisten.

Auch Uwe uns Chris selbst reagierten interessant auf meinen Vorschlag. „Was wisst ihr eigentlich ĂĽber Albanien?“

Die Antwort ist: nichts. Ich habe aber eines im Sinn: wilde, vom Tourismus noch unerreichte Natur und die Vorstellung von der Gastfreundschaft des ursprĂĽnglichen Balkans. Wir sind bereit den Vorurteilen entgegen zu treten.

Was wissen wir von Albanien? Nichts!

Deswegen mĂĽssen wir dahin!