Die Hügel haben Kröten



Liebes Tagebuch

Wir nehmen das Auto, verlassen Vrnjačka Banja und fahren in die Berge. Dort ist es noch kühl und es liegt vereinzelt Schnee. Der höchste Berg ist der Goč. Dort liegt noch Schnee und im Winter fährt man hier Schnee. Es gibt Ski-Lifte, um die Freunde des Wintersports auf den Gipfel zu bringen.

Wir fahren zum Jezero Selište. Dieser kleine See liegt mitten in den Bergen und außer uns sind dort auch nicht viele. Ich überrede Uros und Milica dazu einmal um den See zu spazieren.



Wir bemerken viele Tiere hier, obwohl es noch so kühl im Jahr ist und die Bäume keine Blätter tragen. Wir sehen Adler über den Wipfeln kreisen und der See wimmelt von Fischen und vor allem Kröten. Der Stausee scheint ein Paradies für die Amphibien zu sein und darüber hinaus sprechen alle Hinweise dafür, dass Paarungszeit ist.

Im Wasser, zwischen dem Laub auf dem Boden und direkt auf dem Weg krabbeln dicke Krötenweibchen mit einem, manchmal auch mehreren Männchen auf dem Rücken. Am Ufer kann man auch die Ergebnisse der Paarung sehen. Leich klebt an Wasserpflanzen und Steinen. Ein Fest für die Fische.





Wir fahren etwas weiter und halten an einem Gasthaus in der Hoffnung auf einen Mala Puna. Allerdings werden wir enttäuscht und finden niemanden vor, der eine Kaffeemaschine für uns anwerfen könnte.

Eine nahe Tafel weist uns auf die Menge verschiedener Eulen hin. Leider sehen wir auch keine von denen, denn es ist mitten am Tag.

Ich muss an das Maskottchen in Vrnjačka Banja denken – scheinbar hat es mit den vielen Eulen in den Bergen zu tun.

Dafür wandern wir so etwas durch die Landschaft, in der sonst nicht viel los ist. Alles scheint sich erst langsam aus dem Winterschlaf in Bewegung zu setzen.



2 Comments
  1. […] Das Wochenende werden wir nutzen, um mehr von den Bergen zu sehen. Dort gibt es schöne Seen. […]

  2. […] unserer Lehreinheit Naturkunde und einer Demonstration der Fortpflanzung von südosteuropäischen Amphibien machen wir uns von Vrnjačka Banja zu einem weiteren Ausflug […]

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More