Tagebuch Eintrag 10

Auch von diesem Kloster habe ich gehört, aber dieses bunte Gemäuer im Original zu sehen war etwas ganz anderes. Solch eine Kreativität und solch eine Kunst bis ins feinste Details habe ich noch nicht gesehen. Es ist, als hätte man die Sixtinische Kapelle nicht nur von innen, sondern auch außen in den leuchtendsten Farben bemalt.

Das Betreten kostet nicht einmal Eintritt. Lediglich etwas Parkgebühren müssen wir direkt vor dem Eingang bezahlen. Auch wenn die Touristen bereits eine Invasion auf den heiligen Ort der orthodoxen Kirche erflogreich durchgeführt haben wird das Kloster noch von Mönchen bewohnt. Die streichen zwischen den Besuchern umher und haben ihre eigenen abgetrennten Bereiche.



Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More