Nachtzug nach Kopenhagen



Liebes Tagebuch

Wir haben eine lange Zugfahrt hinter uns, Sara und ich. Von Freiburg im Breisgau brechen wir direkt nach den Weihnachtsfeiertagen mit der Familie auf, um Freunde von Sara in der schwedischen Stadt Karlskrona zu besuchen. Wir haben etwas Pech. Dank einem Chaos am Freiburger Hauptbahnhof, gepaart mit mangelnden Hinweisen am Zug verpassen wir unsere Gelegenheit und können erst einen Tag später als geplant losfahren.

Als wir endlich in unserem Zug sitzen, in Richtung Kopenhagen fahren haben und versuchen zu schlafen haben wir es außerdem mit einem Betrunkenen zu tun, der zuerst vom Sitz auf unseren Schoß und dann auf den Boden fällt, wodurch der Bordservice den Zug im Bahnhof Mainz erstmal außerplanmäßig länger halten lässt, um der Ambulanz und der Bundespolizei Gelegenheit zu geben, den Kerl aus dem Zug zu schaffen und genauer anzusehen.

Kopenhagen bietet eine wunderbare Szenerie aus nächtlicher Beleuchtung in einer post-weihnachtlichen Nacht. Wir schlendern am Hafen und den Kanälen entlang zum königlichen Palast und genießen die Atmosphäre. Dann müssen wir auch schon wieder zurück zu unserem Zug, der uns nach Schweden bringen wird.


1 Comment
  1. Neujahr in Karlskrona

    […] einem schönen Aufenthalt in Kopenhagen kommen wir spät in der Nacht in Karlskrona an. Dort warten die Freunde von Sara auf uns, die uns in […]

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More